Hass – Asylpolitik – GAUland

Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung! – Serdar Somuncu

Es war mir leider nur ein Mal vergönnt den Hassias live zu sehen, mich von seinem Monolog fesseln und beeindrucken zu lassen. Serdar S. will aber nicht beeindrucken, er will das wir zu Hassisten werden, ihm folgen und den Hass predigen. Wollen wir was verändern, müssen wir besser sein als das was wir verändern. Mit anderen Worten:

Sei der bessere Nazi. – Serdar Somuncu

Ich möchte mit meinen Artikeln euren Geist anregen. Ich zitiere gerne, deute nur an was ich davon halte und hoffe, dass Du dir dein eigenes Bild machst, weiter recherchierst um alle Fakten ans Tageslicht zu holen um den Feind zu entlarven.
2016 wurden in Deutschland 256.136 Menschen als Flüchtling anerkannt. Es wurden 173.846 Asylanträge abgelehnt. Das gibt eine Differenz von 82.290 Menschen. Für 24.084 gibt es ein Abschiebungsverbot, dass bedeutet es sind noch 58.206 Menschen die „übrig“ bleiben. Interessiert es Dich was mit diesen Menschen, von denen die meisten unter 16 Jahre alt sind(!), passiert? Schau nach, finde es heraus. Willst du, dass wirklich die „Alternative für Deutschland“ oder gar die „Nationaldemokratische Partei Deutschland“ für dich eine Meinung bilden? Ich erinnere an dieser Stelle an die AfD. Die aktuellen Zahlen zu diesem Thema kannst du bei der Bundeszentrale für politische Bildung aufrufen.

Während meiner Recherche der Zahlen habe ich einen Artikel des AfD Vorsitzenden GAUland überflogen. Veröffentlicht am 12. Januar 2017 und mit dem prägnanten Titel „Asyl-Zahlen von de Maiziere sind ein Armutszeugnis für die Asylpolitik der Bundesrepublik„.
Interpretation einer Statistik ist nicht immer einfach, es gibt immer weitere Statistiken die sich einbeziehen lassen. Ein weiteres Problem ist die „Deadline“, so kamen am 31. Dezember 2016 bestimmt noch weitere fliehende, asylsuchende Menschen dazu die nicht in der Statistik auftauchen. Garantiert fehlen auch einige in der Gesamtstatistik. Die CSU forderte anscheinend das eine Obergrenze von 200.000 Asylbewerbern eingeführt wird.
Lieber Mister GAUland, dass etwas zu diesem Thema nicht stimmt ist durchaus ALLEN bewusst. Dass es schwarze Schafe (Amri, Sozialleistungsbetrüger usw.) gibt, ist mittlerweile ebenso bekannt. Ich lese aber nicht eine Idee wie man wenigstens eines der Probleme in den Griff bekommt. Es sind diverse Zahlen in dem Artikel. Ich kann auch nichts menschliches in dem Artikel finden.
Wenn wir es schaffen einen Flüchtling zu integrieren, ihm oder ihr ein Heim zu geben, die Chance zu leben, so haben das alle anderen – nicht Sie Herr GAUland – geschafft.

Immer wird auf irgendwelche Probleme hingedeutet, ständig kommen Menschen wie ich und lassen sich über diesen Schmarn aus. Aber keiner hat eine Lösung. Gibt es denn keine lösungsorientierte Politik mehr, nur Quacksalberei?

Vergiss nicht, dass diese Asylbewerber Menschen sind wie wir. Menschen die eine Zukunft wollen die es in Ihrer Heimat nicht gibt. Glaubt denn jemand ernsthaft das es toll ist mit einem völlig überladendem Schlauchboot über offenes Meer zu schippern, sein Leben zu riskieren in der Hoffnung irgendwo vernünftig und ohne Angst leben zu können?